Stankowski Stiftung

 

Anton Stankowski
Aktuelles
Ideen und Ziele

Preis und Preisträger
Mitglieder
Kontakt

Shop
Links
English Version

Aktuelles


Frühere
Meldungen


September 2020

Überschneidungen Teil II – Grafiken und Plakate von Anton Stankowski
im Kunstmuseum Gelsenkirchen

1. September bis 25. Oktober 2020

Die „Überschneidungen“ bei Anton Stankowski gehen in die zweite Runde. Da die Vielfalt seines Schaffens und die Variationen in seinen Werken immens sind, zeigt das Kunstmuseum Gelsenkirchen einen zweiten Teil der Ausstellung.
Zu sehen sind „neue“ Arbeiten, die in Teil I der Präsentation noch nicht gezeigt wurden, und die auch sonst selten im Stankowski-Raum ausgestellt sind.
Während angewandte und freie Kunst meist streng voneinander getrennt wurden, folgte der Gelsenkirchener Künstler der Idee, dass sich beide Bereiche beeinflussen, und äußerte sich mit den Worten: „Ob Kunst oder Design ist egal – nur gut muss es sein.“
So entwickelte Anton Stankowski verschiedene Firmenlogos. Die Präsentation gibt einen Überblick über die Designs, Varianten und Techniken, die der Künstler ausprobierte. Außerdem werden auch Plakate gezeigt, die Einblicke in die Werke und Ausstellungen Stankowskis geben.

Zur Museumswebsite



Publikation zu Marken:Zeichen:
Das Grafische Atelier Stankowski + Duschek.

Entgegen anderslautenden Gerüchten ist die Publikation im Webshop der SMB und in den Shops der einzelnen Museen der SMB noch erhältlich. Lediglich beim Verlag ist die Publikation vergriffen.

Das Buch liefert einen faszinierenden Einblick in die deutsche Unternehmenskultur des späten 20. Jahr- hunderts. Es stellt das Werk von Stankowski + Duschek anhand von Skizzen, Varianten, ausgeführten Entwürfen, Drucksachen, Anzeigen und Firmen-schriften umfassend vor und dokumentiert das Schaffen des Ateliers in Form von wissenschaftlichen Essays, Zeitzeugenberichten und einer vollständigen Liste aller Auftraggeber.
Ein neues Standardwerk über die Pioniere des Grafikdesigns mit selten gezeigten Arbeiten aus dem Nachlass.

Herausgegeben von Christina Thomson für die Kunstbibliothek, Staatliche Museen zu Berlin.
Mit Texten von Christina Thomson, Anita Kühnel, Theres Rohde, Frederik Schikowski, Holger Jost,
Christian Rummel sowie zahlreichen Weggefährten  des Ateliers ST + DU.

240 Seiten, 320 Abbildungen, Hardcover,
Verlag Kettler. ISBN 978-3-86206-800-5. 38,00 €



August 2020

Jörg Stürzebecher 1961–2020

Mit Bestürzung mussten wir erfahren, dass Jörg Stürzebecher am 16. August 2020 im Alter von 59 Jahren verstorben ist.
Die Stankowski-Stiftung verliert einen unermüdlichen Fürsprecher Anton Stankowskis und unerschöpflichen Hort des Wissens, einen einfühlsamen Menschen, der es sich und anderen nie leicht machen wollte.
Wir haben ihn sehr geschätzt und trauern um ihn.




Arbeiten von Anton Stankowski erwerben - erweitertes Angebot

In unserem Shop finden Sie eine Auswahl an Gemälden, Arbeiten auf Paper, Druckgrafik, Mappen, Fotoabzügen und Büchern. Die Auswahl an Arbeiten auf Papier und Gemälden wurde aktuell erweitert. Gucken Sie mal rein.
Gerne könen Sie uns nach vorheriger Terminabsprache auch in Stuttgart besuchen um sich die Arbeiten anzusehen.



Die große Nummer - Hausnummern von Anton Stankowski in Gelsenkirchen-Buer

Bereits Ende der 1970er entwickelte der Künstler und Designer Anton Stankowski eine Serie von Hausnummern in Emaille. Die Ziffern unterlagen einem grafischen Grundraster und wurden mehrfarbig im Format 30 x 30 cm von der Firma Silit produziert. Bis Ende der 1990er-Jahre fand der Vertrieb statt, danach waren die Ziffern nicht mehr erhältlich.


Der Gelsenkirchener Designer Uwe Gelesch rekonstruierte und erweiterte anhand vorhandener Skizzen und Werbeunterlagen die Ziffernserie. Damit war eine Neuauflage möglich, die von der Firma Auwärter in Schorndorf Emaille-Technik in die Realität umgesetzt wurde. Jede Farbschicht wird dabei einzeln auf Stahlblech aufgetragen und gebrannt, jeder Nummer ist ein aufwendig angefertigtes Unikat.

Auf Initiative von Dr. Christopher Schmitt, Stadtrat und Wirtschaftsförder der Stadt Gelsenkirchen, verbinden und kennzeichnen die so entstandenen Ziffern zukünftig 24 Häuser der Kulturmeile Buer.

Wer sich eine der rekonstruierten Stankowski-Ziffern an die eigene Hausfassade hängen möchte, kann diese exklusiv im Fachgeschäft Leifeld in Gelsenkirchen-Buer erwerben.
Der Preis beträgt pro Ziffer € 400 + Versandkosten
Zu Website von Leifeld-Buer
Zum Hausnummern-Faltblatt der Stadt Gelsenkirchen













Informationen gewünscht?                 

Die Stankowski-Stftung gibt in unregelmäßigen Abständen einen Newsletter mit Aktuellem aus der Stankowski-Stiftung heraus.
Wenn Sie diesen Newsletter gerne erhalten möchten,senden Sie uns bitte eine eMail mit
Ihrer eMailadresse und dem Betreff "Newsletter abonnieren".


 



aktualisiert 09/2020

 
Impressum | Datenschutz