Stankowski Stiftung

 

Anton Stankowski
Aktuelles
Ideen und Ziele

Preis und Preisträger
Mitglieder
Kontakt

Shop
Links
English Version

Aktuelles


Frühere
Meldungen


November 2017

Verkäufliche Mappen und
neue Gemälde online

Im Shop, unter Mappen und Gemälde





November 2017

Ein Artikel in den Stuttgarter Nachrichten über die aktuellen Stankowski-Ausstellungen

Viele Gedanken, eine Handschrift.
Von Nikolai B. Forstbauer, 9. November 2017




November 2017

Anton Stankowski/ Fritz Ruoff:
Das heilige Konkrete/Das konkret Heilige

12. November 2017 - 14. Januar 2018
Fritz und Hildegard Ruoff Stiftung, Nürtingen

Für den 1906 in Gelsenkirchen geborenen und 1998 in Esslingen gestorbenen Maler, Gestalter und Fotograf Anton Stankowski war die Frage, wie die Welt an sich zu fassen sei, ganz einfach: "Alles ist konkret", sagte er gern, "weil alles Reale konkret ist". Zugleich aber haben Stankowskis Bildkonzepte eine eigene Tiefe. Eine Tiefe, die denn auch vielleicht erst die Nachhaltigkeit von Stankowskis Zeichen für Unternehmen, Großereignisse oder Städte begründet.

Neu erlebbar wird diese Tiefe in einem Dialog der Werle von Anton Stankowski mit Fritz Ruoffs chiffrenhafter Befragung unserer Existenz. Möglich wird die Sonderausstellung "Das heilige Konkrete/Das konkret Heilige" durch eine Kooperation der Stiftung Ruoff mit der international agierenden Stankowski-Stiftung.

Eröffnung: Sonntag, 12. November, 11 Uhr

Fritz und Hildegard Ruoff Stiftung
Schellingstraße 12, 72622 Nürtingen

Öffnungszeiten:
Donnerstag 15 bis 18 Uhr
Sonntag 14 bis 18 Uhr



Zur Website der Ruoff-Stiftung




September 2017

Stankowski und die Pausa

15. Oktober 2017 bis 18. März 2018
Tonnenhalle im Pausa-Quartier, Mössingen

Anton Stankowski (1906-1998) war einer der wegbereitenden Grafik-Designer des 20. Jahrhunderts. Geboren in Gelsenkirchen, arbeitete er in den 1930er Jahren in Zürich im Werbeatelier von Max Dalang. Zu Beginn der 1950er Jahre gründete Stankowski sein eigenes grafisches Atelier in Stuttgart.
Mitte der 1950er entstand aus dem Kontakt zu Willy Häußler von der Pausa in Mössingen eine fruchtbare Arbeitsbeziehung und Freundschaft. Für die renommierte Stoffdruckerei gestaltete Stankowski zahlreiche Kollektionsankündigungen, Werbedrucksachen und auch Stoffe.
Die Ausstellung in der Pausa-Tonnenhalle zeigt einen Ausschnitt dieser Arbeiten.
Einen weiteren Ausstellungsschwerpunkt bilden Gemälde aus der Zeit dieser produktiven Zusammenarbeit, die bis in die 1970er währte. Sie zeigen nicht nur die große und unorthodoxe Gestaltungskraft Stankowskis, sondern sind auch ein faszinierender Spiegel dieser Zeit.

Tonnenhalle im Pausa-Quartier
Löwensteinplatz 1
72116 Mössingen

Mittwoch 14 - 17 Uhr
Sonntag 14 - 17 Uhr
Weihnachtspause:
24. Dezember 2017 bis 7. Januar 2018



Zur Website der Veranstaltung/Stadt Mössingen







Juni 2017

Informationen gewünscht?                  

Die Stankowski-Stftung plant, in unregelmäßigen Abständen ein Newsletter über Aktuelles aus der Stankowski-Stiftung zu versenden.

Wenn Sie dieses Newsletter gerne erhalten möchten,senden Sie uns bitte eine eMail mit
Ihrer eMailadresse und dem Betreff "Newsletter abonnieren".